Grünes Gold


Ein kurzer Film über die Manipulation des Zuschauers durch die Medien und eine satirisch bissige Variante eines Kapitels der US-Geschichte. Die USA führten Krieg gegen den Irak. Und wir glauben zu wissen, warum. Falsch gedacht, denn es gibt neue Erkenntnisse. Schuld an allem war nämlich eine Mutation. Ein kleiner grüner Wüstengecko steckte hinter einer globalen Krise, bei der die Mächte um nicht weniger kämpften als um unerschöpfliche Reserven an Energien. Ausgezeichnet mit dem Friedrich Wilhelm Murnau Preis, Nominiert für den deutschen Kurzfilmpreis, Prädikat besonders wertvoll

INFORMATION

Titel: Grünes Gold

Regie: Barbara Marheineke
Drehbuch: Barbara Marheineke
Kamera: Aksel Dogrudogan, Lars Schwellnuss
Schnitt: Uwe Wiesemann, Matthias Lehnigk
Musik: Martin Doepke

Darsteller:

Enno Kalisch Laurentio Claim
Gerhard Fehn Big Fritz
Guido Preuß Sam Bold
Barbara Marheineke Dr. Eleonore Schmidt
Joerg Pastler Ingenieur
Lotta Svalberg CFI Kriminologin
Alexander von Janitzky Prof. Dr. T. Edison
Nikolaus Okonkwo George W. Tree
Jochen Kolenda General Lee Gus Theny
Sabine Pfeifer CFI Pathologin

Produktionsfirma: Karibufilm GmbH
Produzent: Kai Künnemann